Ausschreibungen

Hier finden Sie aktuelle Ausschreibungen zu literarischen Wettbewerben und Stipendien.

Kölner Junge Autoren Award 2017

In diesem Jahr wird der Kölner Junge Autoren Award im Rahmen der Crime Cologne durch den Verlag dreizehn/achtzehn, einem Imprint der fredebold&partner gmbh Köln (Schaafenstraße 25, 50676 Köln, Tel.: 0221/ 650805-10, Fax: -55), zum vierten Mal ausgelobt. Aufgerufen sind alle Jugendlichen zwischen 13 und 18, die gerne schreiben, Krimis lieben, viel Fantasie und den Mut haben, ihren „Kurzkrimi“ für den Wettbewerb einzureichen. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 30. Juli 2017. Der Kurzkrimi darf maximal acht Din A 4-Seiten umfassen (1.800 Zeichen inkl. Leerzeichen pro Seite, Schrift: Arial , einzusenden als Worddokument).
Weitere Informationen zu den vollständigen Bewerbungsunterlagen unter: www.dreizehnachtzehn.de.

Last Updated am 17.07.2017 - 08:08h

 

Stipendien des Künstlerhaus Lukas für die Jahre 2018 und 2019

Das Künstlerhaus Lukas lädt KünstlerInnen aus den Sparten Bildende Kunst, Literatur (Prosa, Lyrik, Drama, Drehbuch, Essay, literarische Übersetzung), Tanz sowie Musik ein, sich um ein Aufenthaltsstipendium für die Jahre 2018 und 2019 zu bewerben.
Bewerben können sich KünstlerInnen ohne Alterseinschränkung mit Wohnsitz in Deutschland und allen Ländern rund um die Ostsee (Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland, Finnland, Schweden, Dänemark) sowie Norwegen, Island und Großbritannien.
Es werden Stipendien für einmonatige Arbeitsaufenthalte, zweimonatige Projektstipendien und mehrtägige Workshopaufenthalte für die Jahre 2018 und 2019 vergeben. Das denkmalgeschützte Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop bietet sieben StipendiatInnen gleichzeitig gute Arbeitsbedingungen. Ausgewählte Austauschorte in Dänemark, Schweden, Litauen, Island und der Russischen Föderation ergänzen das internationale Stipendienprogramm.
Die Stipendien sind mit 1.000 Euro monatlich plus kostenfreier Unterkunft dotiert. In dieser Dotierung sind die Reisekosten inbegriffen (Sonderregelung nur für Kaliningrad). Eine unabhängige Fachjury wird Anfang September 2017 ihre Entscheidung bekannt geben.
Für die genaue Beschreibung der Stipendien und Förderrichtlinien lesen Sie bitte die Website www.kuenstlerhaus-lukas.de oder Sie fordern die Unterlagen postalisch an. Fragen können vom bis 15. Juli telefonisch beantwortet werden unter: 038220 / 6940. Die Bewerbungen sind zu richten an: Künstlerhaus Lukas, Dorfstraße 35, 18347 Ahrenshoop.
Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 31. Juli 2017.

Last Updated am 17.07.2017 - 08:08h

   

Stadtschreiber in Magdeburg 2018

Die Landeshauptstadt Magdeburg lädt deutschsprachige Autorinnen und Autoren unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit ein, sich um den Posten des/der Stadtschreibers/in in Magdeburg für 2018 zu bewerben.
Der/die Stadtschreiber/in wird vom 1. März bis 30. September 2018 in Magdeburg leben und arbeiten. Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 1.200 Euro. Für den Zeitraum des Aufenthalts stellt die Stadt Magdeburg eine Gästewohnung mietkostenfrei zur Verfügung.
Das Stadtschreiber-Stipendium der Landeshauptstadt Magdeburg wird für WortkünstlerInnen im weitesten Sinn (Autoren, Publizisten, schriftstellerisch tätige Künstler verschiedener literarischer Genre und Gattungen) ausgeschrieben, die bereits eine selbstständige, nicht im Eigenverlag herausgegebene Publikation vorweisen können.
Der Stipendiat sollte bereit sein, neben dem Textbeitrag mindestens eine Vorstellungs- bzw. Antrittslesung aus eigenen Texten, 2 Schullesungen sowie eine Abschlusslesung (möglichst während der Magdeburger Literaturwochen) durchzuführen. Für diese Lesungen wird ein zusätzliches Honorar gezahlt.
Für die Bewerbung ist die Einsendung einer bisher unveröffentlichten aktuellen Textprobe, die eine Länge von 5 Normseiten nicht überschreitet, erforderlich. Längere Texte werden nicht berücksichtigt. Des Weiteren gehören zu den Bewerbungsunterlagen ein Anschreiben mit Begründung (max. 2 DIN A 4-Seiten), eine Vita und eine künstlerische Bio-/Bibliographie. Die Bewerbungen sind generell per E-Mail an kulturbuero(at)magdeburg.de einzureichen. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2017.
Ansprechpartner der Bewerbungsstelle ist der Teamleiter Kulturförderung Dr. Ronald Dürre (Tel.: 0391/540 2366, E-Mail ronald.duerre(at)kb.magdeburg.de).

Last Updated am 01.07.2017 - 13:51h

   

Gedichtfilm-Wettbewerb 2017

Die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik schreibt ihren 3. Gedichtfilm-Wettbewerb aus. Vorgegeben werden von der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik 91 Texte, die in der Ausgabe 2/2016 der Reihe »Poesiealbum neu« mit dem Titel „Tugenden & Sünden. Gedichte“ veröffentlicht und auf dem gleichnamigen Hörbuch als Audio-CD produziert worden sind. Eingeladen sind FilmemacherInnen, VideokünstlerInnen sowie Laien aller Couleur, aller Länder und jeden Alters, sich mit bis zu zwei Gedichtfilmen an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Einsendeschluss ist der 15. August 2017.
Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie auf der Seite lyrikgesellschaft.de.

Last Updated am 04.07.2017 - 09:31h

   

Stipendium im Stuttgarter Schriftstellerhaus 2018

Der Verein Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V. vergibt für das Jahr 2018 voraussichtlich drei dreimonatige Wohn- und Arbeitsstipendien. Sie sind jeweils mit 4.000 Euro dotiert (gefördert von der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg).
Bewerben können sich deutschsprachige SchriftstellerInnen. Voraussetzung ist mindestens eine Buchveröffentlichung in einem Publikumsverlag.
Einzureichen sind in 5-facher Ausführung: eine Biografie, eine Bibliografie, ein Motivationsschreiben, an welchem Projekt während des Aufenthalts gearbeitet werden soll, sowie eine kurze Werkprobe (Richtwert: bei Prosa 10-20 Seiten, bei Lyrik 10-20 Gedichte). Bitte schicken Sie keine Bücher und CDs. Eine Rücksendung der Unterlagen ist leider nicht möglich. Außerdem sind nach Möglichkeit zwei Persönlichkeiten aus dem literarischen Leben zu nennen, die für Werk und Person einstehen.
Das Stipendium ist mit einer grundsätzlichen Präsenzpflicht im Stuttgarter Schriftstellerhaus verbunden. In einer Veranstaltung wird der Stipendiat/die Stipendiatin der Öffentlichkeit vorgestellt. Gewünscht wird, dass die StipendiatInnen sich an Aktivitäten des Hauses beteiligt und nach Möglichkeit eine literarische Bilanz zieht. Auch soll der Stipendiaten-Blog auf der Website www.stuttgarter-schriftstellerhaus.de von den anwesenden StipendiatInnen bedient werden.
Bewerbungen sind bis zum 15. August 2017 zu richten an: Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V., Astrid Braun, Kanalstraße 4, 70182 Stuttgart.

Last Updated am 11.07.2017 - 07:34h

   
Seite 1 von 3  |