Einzellesungen

Christiane Dieckerhoff: Vermisst

Premierenlesung

Als ihr nachts in der Nähe von Lübbenau ein unbeleuchtetes Auto die Vorfahrt nimmt, kann Kriminalhauptmeisterin Klaudia Wagner im letzten Moment ausweichen. Doch dabei überfährt sie eine Frau. Klaudia ist am Boden zerstört. Sie fühlt sich als Mörderin, doch dann die Überraschung: Die Frau war bereits tot, als Klaudia sie überfuhr und vor zwei Jahren hat ein Mann gestanden, diese Frau getötet zu haben. Wo aber war sie seit ihrem Verschwinden? Und wer hat sie getötet? Bei ihren Ermittlungen gerät Klaudia an eine Spreewaldhexe, die seit der Unglücksnacht einen jungen Mann vermisst. Ist er der geheimnisvolle Mörder? Bei ihren Ermittlungen gerät Klaudia selbst in das Visier des Mörders.

Ein rätselhafter Kriminalroman vor der eindrucksvollen Kulisse des scheinbar idyllischen Spreewalds.

Christiane Dieckerhoff hat zwei, mittlerweile erwachsene Kinder. In ihrem ersten Leben leitete sie als Kinderkrankenschwester eine Frühgeborenenstation. Nach über dreißig Berufsjahren und ersten erfolgreichen Veröffentlichungen wagte sie 2016 den Sprung in die Freiberuflichkeit und lebt seitdem, um ein Magengeschwür ärmer und viele Erfahrungen reicher, als Autorin am nördlichen Rand des Ruhrgebiets.

Freitag, 27. März 2020 | 19:30 Uhr
Christiane Dieckerhoff: Vermisst
Ort: Nicolaihaus, Nicolaistraße 3, Unna
Eintritt: Sie bestimmen Ihren Eintrittspreis selbst.
Veranstalter: Westfälisches Literaturbüro in Unna e. V. Da die Plätze begrenzt sind, wird um vorherige Anmeldung gebeten: Tel.: (02303) 96 38 50, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!