Einzellesungen

Weltweite Lesung für die Demokratiebewegung in Hongkong

Weltweite Lesung für die Demokratiebewegung in Hongkong

Das 2020 von der chinesischen Regierung verabschiedete "Sicherheitsgesetz" ist ein harter Schlag für die Demokratiebewegung in Hongkong und hat dramatische Auswirkungen auf die Arbeit kritischer Journalist*innen und Bürgerrechtler*innen in der Sonderverwaltungszone. Das WLB beteiligte sich aus diesem Anlass am 09. September 2020 an einem Aufruf des "ilb - internationales literaturfestival berlin" zu einer weltweiten Lesung für Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Das Video zu der gestreamten Lesung finden Sie weiterhin auf unserem YouTube-Kanal.