Einzellesungen

Weltweite Lesung für die Demokratiebewegung in Hongkong

Das gerade von der chinesischen Regierung verabschiedete "Sicherheitsgesetz" ist ein harter Schlag für die Demokratiebewegung in Hongkong und hat schon jetzt dramatische Auswirkungen auf die Arbeit kritischer Journalisten und Bürgerrechtler in der Sonderverwaltungszone. Das WLB beteiligt sich aus diesem Anlass am Aufruf des ilb - internationales literaturfestival berlin zu einer weltweiten Lesung für Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Am 9. September werden unsere Mitarbeiter*innen in einer gestreamten Lesung und ggf. auch vor kleinem Publikum die 30 Artikel der Menschenrechte verlesen und so dabei mithelfen, auf die Lage der Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Hongkong aufmerksam zu machen. Mehr zu der Aktion hier. Die Adresse für den Live-Stream wird zeitnah zur Lesung an dieser Stelle bekantgegeben.

Mittwoch, 09. September 2020 | 19:30 Uhr
Weltweite Lesung für die Demokratiebewegung in Hongkong
Ort:
Als Live-Stream im Netz oder vor Ort im Nicolaihaus, Nicolaistraße 3, Unna
Eintritt: frei
Veranstalter: Westfälisches Literaturbüro in Unna e. V. Mit vorheriger Anmeldung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist auch eine Teilnahme vor Ort möglich. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.