Einzellesungen

Corona-Virus: Update

Corona-Virus: Update

Corona beeinflusst das öffentliche Leben seit Monaten und es wird uns wahrscheinlich auch noch einige Zeit begleiten. Dennoch kann das Westfälische Literaturbüro ab August nun wieder Lesungs- und Weiterbildungsveranstaltungen in seinen Räumlichkeiten, dem Nicolaihaus in Unna anbieten. Abgesagte Veranstaltungen können nun nachgeholt und auch neue Programmpunkte angekündigt werden.

So kann die ursprünglich für März geplante Lesung mit Christiane Dieckerhoff aus "Vermisst" jetzt am 21. August 2020 stattfinden. Und Marius Hulpe wird nun am 02. Oktober 2020 aus "Wilde grüne Stadt" lesen. Auch für den Wochenendworkshop mit Elke Pistor konnte ein neuer Termin gefunden werden. Er wird vom 17. bis 18. Oktober 2020 stattfinden. Nach aktuellem Stand kann zudem das Wochenendseminar mit Horst Eckert am geplanten Termin (06. bis 07. November 2020) durchgeführt werden. Zusätzlich wird sich das Literaturbüro am Aufruf des ilb - internationales literaturfestival berlin zu einer weltweiten Lesung für Meinungs- und Versammlungsfreiheit am 9. September beteiligen. Im Rahmen der Veranstaltung, die sowohl vor einem kleinen Publikum als auch als Live-Stream geplant ist, werden unsere Mitarbeiter*innen die 30 Artikel der Menschenrechte lesen. Und auch die Verleihung des Alfred-Müller-Felsenburg-Preises kann am 06. September vor Live-Publikum stattfinden. Die Wiederaufnahme des Veranstaltungsbetriebs ist für unsere Literaturinstitution äußerst erfreulich, besonders nachdem die Ferienakademie NRW und die zusammen mit dem Bereich Kultur der Stadt Unna organisierte Biennale "Mord am Hellweg" für 2020 abgesagt bzw. verschoben werden mussten.

Natürlich werden alle Veranstaltungen unter Beachtung der jeweils aktuellen Hygienevorschriften gemäß der Coronaschutzverordnung stattfinden. Das Westfälische Literaturbüro hat zu diesem Zweck in Absprache mit der Stadt Unna und dem Gesundheitsamt ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept entwickelt. Dieses sieht vor, dass durch die stärkere Begrenzung der Besucherzahl, die Aufnahme von Kontaktdaten, eines festen Bestuhlungsplans und weiterer Maßnahmen, dem Publikum bzw. den Teilnehmern ermöglicht werden kann, zumindest auf den Sitzplätzen auf das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes zu verzichten. Detailierte Informationen zu den jeweils gültigen Maßnahmen erhalten alle Besucher bzw. Teilnehmer im Vorfeld zur Veranstaltung. Eine vorherige Anmeldung zu der jeweiligen Veranstaltung ist daher zwingend.

Wir freuen uns schon jetzt auf tolle Veranstaltungen vor einem Live-Publikum.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!
Ihr WLB-Team