Einzellesungen

Corona-Virus: Update

Corona-Virus: Update

Corona beeinflusst das öffentliche Leben seit Monaten und es wird uns wahrscheinlich auch noch einige Zeit begleiten. Doch es gibt gute Nachrichten: Präsenzveranstaltungen sind unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung wieder möglich! So konnten wir im Juni seit langem wieder eine Veranstaltung mit Publikum gestalten. Sandra Gugic war mit ihrem aktuellen Roman "Zorn und Stille" zu Gast und stellte ihn in einer Fensterlesung dem Publikum vor, das auf dem Vorplatz des Nicolaihauses unter dem Kastanienbaum der Autorin lauschte.   

Doch Literatur wurde bei uns in diesem Jahr auch schon gelebt und gefeiert, als das Publikum leider noch draußen bleiben musste:

Den Anfang machte im Februar die Bochumer Autorin Anja Liedtke, die im Nicolaihaus in Unna erstmals aus ihrem gerade erschienen fünften Roman "Ein Ich zu viel" las. Im März folgte eine mit der Buchhandlung G. Hornung gemeinsam organisierte Lesung mit der in Unna lebenden freien Journalistin Anja Hirsch. Sie stellte ihren Debütroman "Was von Dora blieb" vor. Weiter ging's im April mit dem Schauspieler Regisseur und Schriftsteller Markus Veith und seinem Roman "Die erste Bahn".

Mit "Die 15 Beats - Professionelles Plotten für Prosa und Drehbuch" fand im März unter der Leitung von Oliver Uschmann sehr erfolgreich der erste Wochenendworkshop im Rahmen unserer diesjährigen Weiterbildungsangebote für Erwachsene statt.

Zudem startete am 10. April unser neues Großprojekt Experiment HEIMAT mit Recherchebesuchen namhafter Autor*innen und Fotograf*innen sowie öffentlichen Veranstaltungen in ganz Westfalen. Die Auftakt-Gala wurde am 10. April live aus dem Kühlschiff der Lindenbrauerei Unna auf YouTube gestreamt.

Einige Lesungen und die Auftakt-Gala sind für Sie auf unserem YouTube-Kanal abrufbar. Schauen Sie immer mal wieder vorbei, es lohnt sich! 

Was kommt noch in diesem Jahr? Einiges! Zum Beispiel Schreibkurse für den literarischen Nachwuchs und ein Workshop für Erwachsene:

Für den Sommer ist erneut die Ferienakademie NRW mit Schreibkursen für Kinder und Jugendliche geplant. Aufgrund der andauernden Planungsunsicherheiten wurde im April entschieden, die Ferienakademie 2021 ausnahmsweise digital durchzuführen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weiter geht's mit Bestellerautorin Judith Merchant am 25./26. September. In dem Workshop, der je nach Pandemielage auch digital umgesetzt werden kann, dreht sich alles um das Thema Spannung.

Und Spannung ist ein gutes Stichwort: Auch wenn wir die zusammen mit dem Bereich Kultur der Kreisstadt Unna organisierte Krimi-Biennale Mord am Hellweg X erneut um ein weiteres Jahr verschieben mussten, wird es im Herbst 2021 mit dem kleinen Sonderprogramm "Mörderisches Intermezzo - Mord am Hellweg lädt zum Zwischenspiel" kriminell in der Hellweg-Region. Der Vorverkauf für Veranstaltungen startet bald.

Ein Kreuzchen bitte auch in den Kalender am 29. August setzen: Dann wird wieder der Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur im Nicolaihaus vergeben - die diesjährige Preisträgerin heißt Marina Weisbrand. 

Natürlich finden alle Veranstaltungen des WLB grundsätzlich unter Beachtung der jeweils aktuellen Hygienevorschriften gemäß der Coronaschutzverordnung statt. Das Westfälische Literaturbüro hat zu diesem Zweck in Absprache mit der Stadt Unna und dem Gesundheitsamt ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept entwickelt, das laufend aktualisiert wird. Detailierte Informationen zu den jeweils gültigen Maßnahmen erhalten alle Besucher*innen bzw. Teilnehmer*innen im Vorfeld der Veranstaltung. Eine vorherige Anmeldung zu der jeweiligen Präsenzveranstaltung ist daher - nach aktuellem Stand - zwingend.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!
Ihr WLB-Team