Einzellesungen

Lesung & Gespräch mit Artur Nickel

Artur Nickel © Solvej Nickel

Artur Nickel, der seit 1986 im Ruhrgebiet sesshafte Autor von Lyrik und Prosa, Lehrer und Literaturvermittler, liest aus seinem aktuellen Lyrikband "perspektiven / wechsel" (2021). Worum es in ihm geht, deuten bereits die Kapitelüberschriften an: "auf meinem lupinenteppich", "WEGElagerer auf zeit", "du (und) ich", "tREIBsand", "zwischen gestern und morgen", um nur einige zu nennen. Artur Nickel formuliert in seinen Gedichten, was tatsächlich wirklich ist. Er fragt nach unserem Verhältnis zur Natur, nach uns und unseren Mitmenschen. Und: Er setzt sich damit auseinander, wie wir unserer Verantwortlichkeit gerecht werden können, um neue Perspektiven zu gewinnen. "perspektiven / wechsel" ist also ein Band, der in die Mitte dessen trifft, was unsere Gesellschaft herausfordert und der den Finger auf ihre Wunden legt. Die Gedichte sind kurz, knapp, konzentriert und mit passenden Grafiken versehen von der jungen Düsseldorfer Künstlerin Miriam Bornewasser.

Artur Nickel wurde 1955 in Marburg an der Lahn geboren. Nach seinem Abitur 1974 entschloss er sich dazu den Zivildienst dem Kriegsdienst vorzuziehen. Es folgte ein Studium in Tübingen und eine Tätigkeit als Lehrer in Essen. Im Jahr 2000 gründete er die Kulturinitiative "EKG-EssenerKulturGespräch" und drei Jahre später die Essener Autorenschule. Seit 2005 ist Artur Nickel Herausgeber der Essener Anthologien, Mitglied des Verbands der Schriftsteller*innen (VS), bei den Lyrikfreund*innen (Wien) und in der Erich Kästner Gesellschaft (München). Für seine Verdienste insbesondere im Bereich der Nachwuchsförderung wurde er 2021 mit dem Literaturtaler NRW des Literaturrats NRW ausgezeichnet.

Durch den Abend führt der Vorsitzende des Literaturrats NRW Michael Serrer, musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Recep Seber (Kanun).

25.03.2022 | 19:30 Uhr
Ort:
Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Nicolaihaus, Nicolaistraße 3, Unna
Eintritt: Die Zuschauer*innen bestimmen ihren Eintrittspreis selbst.

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende Coronaschutzverordnung und informieren Sie sich im Vorfeld über die vor Ort geltenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen. Circa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn finden Sie an dieser Stelle weitere Informationen hierzu.

Da die Plätze begrenzt sind sowie aufgrund möglicher kurzfristiger coronabedingter Auflagen oder Programmanpassungen, wird um vorherige Anmeldung unter Angabe von Kontaktdaten gebeten: (02303) 96 38 50 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!