Ferienakademie NRW

Teilabsage der Ferienakademie NRW 2020

Aufgrund der kürzlich beschlossenen Verlängerung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bis Ende Juni, musste die Leitung des Westfälischen Literaturbüros, in enger Absprache mit Förderern und Hausbetreibern, leider die Entscheidung treffen, die Kurse I (27.06. bis 28.06.), II und III (29.06. bis 04.07.) auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Kursgebühren werden den angemeldeten Teilnehmer*innen vollständig erstattet. Die Kurse IV und V, die am Ende der Sommerferien stattfinden sollen, werden derzeit noch weiter geplant.

Gründe für die Absage der Kurse für junge Schreibende sind u.a. die Größe der Kursräume und Schlafzimmer, die es nicht erlauben, rund um die Uhr Abstandsregeln zu gewährleisten. Für die Freizeitangebote und die Abschlusspräsentation müssten außerdem erst spezielle Hygienekonzepte entwickelt werden, für die es derzeit noch keine Erfahrungswerte vor Ort gäbe. Weitere Probleme entstünden durch den erhöhten Personalbedarf der Gastronomie und Gebäudereinigung.

Für die Projektleitung kommt daneben noch ein weiterer wichtiger Grund hinzu: Die Ferienakademie NRW lebt nicht allein davon, dass hier junge Menschen Schreibkurse absolvieren. Ganz wichtig ist auch der persönliche Austausch unter den Teilnehmer*innen, die durch gemeinsame Aktivitäten in einem ungezwungenen Rahmen Wertschätzung erfahren, sich austauschen und Freundschaften schließen. Nicht wenige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind schon seit vielen Jahren dabei und verbinden mit dem Angebot stets auch ein Wiedersehen mit Freund*innen und Gleichgesinnten in entspannter Atmosphäre. Diese Atmosphäre der Ungezwungenheit und Leichtigkeit, die immer ein elementarer Bestandteil der Ferienakademie war, würde sich in diesem Jahr von vornherein nicht einstellen können.

Für die für August geplanten Kurse IV und V für Jugendliche und junge Erwachsene in Meschede wird in den nächsten Wochen zusammen mit der Hausleitung geprüft, ob hier - mit Blick auf mögliche weitere Lockerungen - zumindest ein eingeschränktes Kursangebot möglich ist. Die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregelungen stellt sich im Matthias-Claudius-Haus durch andere räumliche und organisatorische Bedingungen zudem möglicherweise einfacher dar. Eine Entscheidung wird spätestens Anfang Juli fallen, kostenfreie Stornierungen sind aber von nun an jederzeit möglich.