literaturland westfalen

literaturland westfalen in der EU-Landesvertretung

Ein voller Erfolg war der Abstecher des Westfälischen Literaturbüros mit dem Festival "europa:westfalen" des Netzwerks literaturland westfalen in die Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der EU. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist noch bis Mitte Januar 2022 auf dem YouTube-Kanal der Landesvertretung zu sehen. Das literaturland westfalen präsentierte in Brüssel vor einem ausgebuchten Saal einen Querschnitt dessen, was die Literaturszene Westfalens (unter anderem) so alles zu bieten hat.

Kabarettist und Lyriker Fritz Eckenga erheiterte das Publikum mit Kostproben aus seinen aktuellen Büchern, während Christoph Wenzel eine Auswahl seiner Gedichte zum Besten gab und über seine enge Verbindung zur niederländischen Lyrikszene sprach. Ernstere Töne schlug Bestsellerautorin Nina George an, die unter anderem über ihren Einsatz für Autor*innen als Präsidentin des European Writers' Council berichtete und auch einen dringenden Appell an das Publikum richtete. Für Musik sorgte Singer-Songwriterin Fee Badenius, die das Publikum mit ihren humorvollen Texten begeisterte - darunter auch eine Hommage an ihre Wahlheimat Witten.

Sympathisch moderiert wurde der Abend, durch den sich auch immer wieder eine literarische Auseinandersetzung mit Westfalen zog, vom Kulturjournalisten Stefan Keim. Sehr gut besucht war im Anschluss auch der Büchertisch der deutschsprachigen Buchhandlung Gutenberg. Ein rundum gelungener europäisch-westfälischer Abend!