Mord am Hellweg

Mord am Hellweg IX - erste Bilanz

Mit dem Final Criminal Act am Samstag, 10.11.2018, feierte die neunte Ausgabe des Festivals ihren Abschluss. Die Bilanz fällt sehr erfolgreich aus. Das bewährte Konzept, mit hochkarätigen Veranstaltungen ungewöhnliche Orte der Region literarisch zu inszenieren, zog Publikum aus ganz NRW und darüber hinaus an.

27.000 BesucherInnen kamen zu den 200 Lesungen an 100 teilweise ungewöhnlichen, kleinen, charmanten Veranstaltungsorten. Eingeladen war die Crème de la Crime, 180 hochkarätige KrimiautorInnen aus 22 Ländern, die teilweise von bekannten SchauspielerInnen unterstützt wurden. Die neuen Veranstaltungsformate wie "Blind Crime Date" oder Newcomer-Reihen wie "Neue Stimmen – junges Blut" stießen auf einen großen Publikumszuspruch. Die durchschnittliche Gesamtauslastung des Angebots betrug 81 Prozent.

Die Festivalleitung zeigt sich sowohl über den beeindruckenden Zuspruch zu den Veranstaltungen als auch über ihre Qualität hochzufrieden und verspricht, ab sofort die zehnte, die Jubiläumsausgabe von "Mord am Hellweg" im Jahr 2020 vorzubereiten.