Mord am Hellweg

Vorverkauf für "Mord am Hellweg X"

Vorverkauf für "Mord am Hellweg X"

Europas größtes internationales Krimifestival „Mord am Hellweg“ – 2002 als Biennale gegründet – ist im März und Juni mit vier hochkarätigen Specials mit Donna Leon, Jussi Adler-Olsen, Jeffery Deaver und Don Winslow erfolgreich in sein Jubiläumsjahr gestartet. 20 Jahre nachdem das erste Festival über die Bühne ging, findet vom 17. September bis 12. November 2022 die 10. Ausgabe mit mehr als 180 Lesungen und 400 Mitwirkenden an über 100 verschiedenen, teilweise außergewöhnlichen Veranstaltungsorten statt. Partner des Festivals sind 23 Kommunen und freie Kultureinrichtungen an Ruhr und Hellweg.

Bereits jetzt können Karten für Lesungen u.a. mit Simon Beckett, Bernhard Aichner, Petros Markaris, Camilla und Viveca Sten, Arne Dahl, Martin Walker, Andreas Gruber, Petra Hammesfahr, Volker Kutscher, Gisa Pauly, Kai Havaii, Thomas Raab oder Dora Heldt, aber auch für die beliebten "kriminellen" Nachtwächterführungen, die traditionelle Krimi-Saunanacht, die berühmt-berüchtigte Ladies-Crime-Night der Mörderischen Schwestern, die Verleihung des von Sebastian Fitzek gestifteten VIKTOR CRIME AWARD oder auch die Tagung "Zur Ästhetik des Kriminalromans" erworben werden.

Seit Anfang Juli ist die Liste der Veranstaltungen, die sich im Vorverkauf befinden, um ein ganzes Stück länger. Neu im Vorverkauf ist u.a. die große Jubiläumspreview mit dem Special Guest Joe Bausch am 06.09. in schaurig-schöner Kulisse. Außerdem sind ab sofort Tickets für den 18.09. zu erwerben, wenn das dänische Autorenpaar Faber & Pedersen seinen dritten Fall für Matin Juncker und Signe Kristiansen "Blutland" vorstellt. Mörderisch-musikalisch wird es am 20.09. in Unna mit dem Polizeibeamten und Autor Klaus Stickelbroeck, zu dem sich das charmante Musikduo "Giussani" gesellt. Es darf sich auf Einzellesungen mit Leonie Swann (23.09.), Garry Disher (02.10.), Ivy Pochoda (02.10.) und Andrej Kurkow (14.10.) gefreut werden. Neu dazugekommen sind auch weitere Kriminächte wie die Kriminacht 2.0 (07.10.), die skandinavische Nacht (09.10.) oder die politische Nacht (09.10.). Für alle Krimi- und Wasserratten heißt es am 02.10. wieder einmal "Mord an Bord". Und im Werler Kulturbahnhof erwartet euch am (08.10.) eine Lesung im Dunkeln.

Und das ist immer noch längst nicht alles! In den kommenden Wochen (bis spätestens 21. Juli) werden nach und nach weitere Veranstaltungen freigeschaltet und in den Vorverkauf gehen. Freut euch schon jetzt auf Lesungen mit Jean-Luc Bannalec, Jan Beck, Anna Schneider, Ulrich Wickert, Mons Kallentoft, Sebastian Fitzek oder auf die hochkarätig besetzte Abschlussgala in der Rohrmeisterei Schwerte, die unter dem Motto "Treffen der Giganten" steht.

Ein Shop für Tickets und alle weiteren Informationen sowie ausführliche Veranstaltungsbeschreibungen finden Sie auf www.mordamhellweg.de.