Ausschreibungen

Gedichtwettbewerb 2019/2020 "Fließen der Identitäten"

Der Stefan Hölscher & Geest Verlag Literaturwettbewerb bezieht sich auf Lyrik, Aphorismen und autobiographisches Schreiben mit einem jeweiligen Genreschwerpunkt. Das Thema des 5. Wettbewerbs lautet "Fließen der Identitäten".
Eingereicht werden können bis zu drei, bisher unveröffentlichte Gedichte auf maximal fünf DIN A 4 Seiten in Arial 12 mit Zeilenabstand 1,5 in deutscher Sprache.
Die Gedichte sind per E-Mail in einer Worddatei (docx), in der nicht der Name des Autors/der Autorin, sondern rechts oben ein Codewort steht, einzureichen. Als Dateiname für die Datei mit den Beiträgen sollte einfach das Codewort gewählt werden (also z.B. Fallobst). Im Text der E-Mail stehen neben einem kurzen Anschreiben die Titel der eingereichten Gedichte sowie Name und Adresse und das Codewort, das sich in der Worddatei mit den eingereichten Texten findet. Eine Kurzbiobibliografie ebenfalls mit dem Codewort rechts oben sollte als weitere Worddatei im Anhang angefügt werden.
Mit der Einreichung der Texte verbunden ist die Zusicherung, dass die eingereichten Texte selbst verfasst sind, dass sie frei von Rechten Dritter sind und solche Rechte auch nicht verletzen. Ebenfalls verbindet sich mit der Einreichung der Texte das Einverständnis des Autors/der Autorin zur Veröffentlichung der Texte in einer Anthologie, auf den Seiten des Geest-Verlags und zu Werbezwecken für die Anthologie im Internet etc. Der Autor/die Autorin erlaubt mit der Einreichung auch, dass bei Lesungen aus der Anthologie seine/ihre Texte durch Dritte gelesen werden können, wenn der Autor/die Autorin nicht zur Verfügung steht.
Die Veröffentlichung einer Anthologie mit den besten Beiträgen ist für das erste Quartal 2020 geplant.
Verliehen werden drei Preise (1. Preis 300 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 100 Euro)
Die Beiträge sind bis zum 30. September 2019 zu senden an folgende E-Mailadresse: info(at)geest-verlag.de mit dem Betreff "Identitäten"
oder per Briefpost an den Geest-Verlag (Lange Straße 41 a, 49377 Vechta) ebenfalls mit dem Betreff "Identitäten".
Die Preisverleihung und Preisträgerlesung findet statt am 28. März 2020 um 20.00 Uhr im Buchhändlerkeller Berlin.