Ausschreibungen

Kammweg-Literaturpreis 2020

Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen schreibt den Kammweg-Literaturpreis für das Jahr 2020 zur Vergabe aus. Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen die im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen leben, geboren sind sowie all jene, die nachweislich mit dieser Kulturregion familiär oder regional verbunden sind.
Einzureichen sind mindestens drei, maximal fünf Gedichte auf Hochdeutsch oder in erzgebirgischer Mundart ohne thematische Vorgabe (je Gedicht bis zu einer Länge von jeweils 30 Zeilen à 60 Anschläge). Der Wettbewerbsbeitrag ist in sechsfacher Ausführung unter Weglassung des Autorennamens einzusenden. Der Einsendung sind in einem verschlossenen Umschlag Angaben zur Person beizufügen (Name, Alter, Beruf, Anschrift, Telefonnummer und/oder Email-Adresse sowie ein kurzgefasster Lebenslauf). Darüber hinaus ist eine Übersicht über bisherige literarische Veröffentlichungen erwünscht.
Der literarische Text muss eigenständig verfasst und unveröffentlicht sein und dies mindestens bis zur Bekanntgabe der Preisträger im ersten Halbjahr 2020 auch bleiben.
Jeder Einsender darf nur einen Wettbewerbsbeitrag einreichen. Dieser ist an folgende Adresse zu senden: Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen, Am Mörbitzbach 10, 09557 Flöha (Tel.: 03726/ 784547-16, E-Mail: kammweg(at)erzgebirge-mittelsachsen.de). Der Bewerbungszeitraum endet am 30. November 2019.
Der Einsender erklärt sich mit seiner Teilnahme damit einverstanden, dass sein Wettbewerbsbeitrag im Rahmen des Literaturwettbewerbes, immer unter Nennung des Autorennamens, unentgeltlich veröffentlicht werden kann.
Über die Auswahl und Benennung der Förderpreisträger entscheidet eine Jury. Die Honorierung der Preisträger erfolgt über eine öffentliche Lesung. Die Anzahl der Förderpreisträger ist – in Abhängigkeit von der Qualität der Einsendungen – variabel. Vorbehaltlich des Ermessens der Jury werden Förderpreise in einer Gesamthöhe von bis zu 1.500 Euro und die Einladung zur kostenlosen Teilnahme an einer Textwerkstatt vergeben.