Ausschreibungen

4. WORTMELDUNGEN-Literaturpreis

Zum vierten Mal lobt die in Frankfurt am Main ansässige Crespo Foundation den mit 35.000 Euro dotierten WORTMELDUNGEN-Literaturpreis aus. Es werden herausragende deutschsprachige literarische Kurztexte (Essays, Reden, kurze Prosa, Erzählungen) ausgezeichnet, die sich mit gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit auseinandersetzen.
Die Texte (Essays, Reden, kurze Prosa, Erzählungen) sollen sich literarisch mit relevanten gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Die Texte sollten möglichst aktuell sein (maximal zwei Jahre alt) und noch nicht in einer Monographie des Autors*der Autorin erschienen sein. Sie können bis zu 25 Seiten lang sein, eine Längen-Untergrenze ist nicht gesetzt. Romanauszüge, dramatische Texte und Lyrik sowie ausschließlich journalistische Texte sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Die Autor*innen müssen bereits ein literarisches Debüt bei einem Verlag (kein Selbstverlag) im deutschsprachigen Raum veröffentlicht haben.
Die Texte sollen im pdf-Format bis zum 30. September 2020 bei der Crespo Foundation unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden. Eine Autor*innenbiografie, eine kurze Begründung der Einreichung sowie die Kontaktdaten der*des Einreichenden sind ebenfalls anzugeben – bitte nutzen Sie dafür das Formblatt; es befindet sich zum Download unter www.wortmeldungen.org. Dort ist auch die vollständige Ausschreibung einsehbar.