Ausschreibungen

Förderpreis der Gruppe 48 für Jugendliche und Jungautor*innen

Der Verein „Die Gruppe 48“ schreibt einen separaten Literaturwettbewerb für Jugendliche und Jungautoren im Alter von 15 bis 35 Jahren aus. Der Förderpreis 2020 ist dotiert mit 1.200 Euro, die Nominierungspreise mit je 600 Euro für die drei Autor*innen der Finalrunde, die nicht Träger des Hauptpreises sind.
Unterstützt wird der neue Literaturwettbewerb vom Landschaftsverband Rheinland in Köln und der Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements.
Beim Wettbewerbsfinale (16. Januar 2021 in der Theaterwerkstatt des Schlosses Eulenbroich in Rösrath) tragen die vier Finalist*innen ihre Texte vor Publikum und Jury vor, die die*den Sieger*in des Wettbewerbs ermitteln. Die Finaltexte sowie eine Bestenauswahl der Bewerbungen sollen außerdem in einer eigenen Buchreihe erscheinen.
Autor*innen können ihre unveröffentlichten deutschsprachigen Texte aus der Gattung Prosa oder Lyrik einreichen. Dabei gilt ein ins Internet gestellter Text bereits als veröffentlicht. Der*die Autor*in muss alleinige*r Verfasser*in des Textes sein und die Rechte am Text besitzen.
Je Autor*in werden ein Prosa- oder ein Lyrikbeitrag akzeptiert, der in einer einzigen Datei zusammengefasst ist. Das Thema ist frei wählbar. Der Prosabeitrag besteht aus einem zusammenhängenden Text, der Lyrik-Beitrag besteht aus mindestens drei, maximal fünf Gedichten, die thematisch unabhängig voneinander sind oder einen Zyklus bilden.
Ergänzende Informationen zu Umfang, Formatierungen und Einsendemodalitäten sind der Ausschreibung auf der Homepage der Gruppe 48 (www.die-gruppe-48.net) zu entnehmen. Für die Teilnahme an der Ausschreibung ist eine Gebühr von 5 Euro zu entrichten.
Der Wettbewerbsbeitrag ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einzureichen. Einsendeschluss ist der 15. September 2020.