Ausschreibungen

Burgschreiber*in in Laufenburg

Die beiden Städte Laufenburg / Baden und Laufenburg / Schweiz schreiben für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Mai 2021 zum zweiten Mal das Burgschreiberstipendium für deutschsprachige Autor*innen aus der Schweiz und aus Deutschland aus. Die Ausschreibung erfolgt im zweijährigen Turnus. Die*der jeweilige Burgschreiber*in bekommt einen monatlichen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten von 950 Euro sowie freie Unterkunft – sechs Wochen in Deutschland und sechs Wochen in der Schweiz. Die grenzüberschreitende Form ist bewusst gewählt und macht dieses Stipendium in gewisser Weise zu etwas Besonderem.
In welcher literarischen Form der Aufenthalt umgesetzt wird, steht jeder*jedem Burgschreiber*in frei – Gedicht, Drehbuch, Novelle, Kurzgeschichte, Roman – jede Form von Lyrik oder Prosa ist willkommen, der Bezug zu Laufenburg und der speziellen Situation der Stadt sollte aber erkennbar sein.
Unabhängig von Staatsangehörigkeit und literarischer Gattung ist jede*jeder deutschsprachige Autor*in, die*der in den Ländern Schweiz oder Deutschland einen Wohnsitz hat, eingeladen, sich bis zum 31. Oktober 2020 zu bewerben – möglichst per E-Mail an : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Sie*er muss mindestens eine selbstständige, nicht im Eigenverlag erschienene Publikation nachweisen. Die Bewerbung (maximal zwei A4-Seiten) umfasst den bisherigen Werdegang sowie eine „Blaupause“ (maximal eine A4-Seite) über die Triebfedern, Vorhaben und Ideen, die es für den Aufenthalt in der Stadt gibt.
Nähere Informationen auf www.burgschreiber-laufenburg.com.