Ausschreibungen

INSERT FEMALE ARTIST – Literaturfestival

Für eine öffentliche Lesung im Rahmen von INSERT FEMALE ARTIST – Literaturfestival für feministische Stimmen am 25.09.2021 werden Texte zum Thema "kunstseidenes" gesucht. Einsendeschluss ist der 15. August 2021.

Zu den gesuchten Texten:
"Ich will so ein Glanz werden, der oben ist. Mit weißem Auto und Badewasser, das nach Parfüm riecht, und alles wie Paris. Und die Leute achten mich hoch, weil ich ein Glanz bin, und werden es dann wunderbar finden, wenn ich nicht weiß, was eine Kapazität ist, und nicht runter lachen auf mich wie heute."
Gesucht werden 10–15-minütige Texte (Essay, Lyrik oder Prosa), die sich mit dem von Irmgard Keun in Das kunstseidene Mädchen beschriebenen Wunsch nach Glanz im eigenen Lebenslauf auseinandersetzen. Wodurch zeichnet sich ein Lebensweg aus, der den Glanz, der das Oben anstrebt? Welches Emanzipationsversprechen birgt die Erfolgsgeschichte? Welcher Anerkennungserzählung jagen wir als Autor*in, Künstler*in, Frau hinterher, und was geben wir von uns selbst Preis, um Badewasser, Preise und Aufstieg zu erfahren? Wie fühlt sich Erfolg an und wie sieht er von außen aus? Wer wiederum kennt den Weg und mit welcher Ausrüstung machen wir uns auf? Wer hilft? Wen lässt man zurück? Zu welchen sozialen Verlusten führt Leistungsdruck, welche körperlichen und psychischen Strapazen nehmen wir in Kauf? Welche genderspezifischen und intersektionalen Belastungen prägen den Weg nach oben, bzw. erschweren, verzögern, verhindern ihn durch welche diskriminierenden Strukturen? Und wo genau ist dieses Oben?
Hintergrund:
INSERT FEMALE ARTIST ist ein Literaturfestival für feministische Stimmen, das in zweiter Auflage vom 23.–26. September 2021 in der Alten Feuer-wache Köln in hybrider Form stattfinden wird und Schriftsteller*innen, Filmemacher*innen, Performancekünstler*innen, Wissenschaftler*innen uvm. versammelt, um sich ausgehend von der Literatur mit Fremd- und Selbsterzählungen weiblich gelesener Autor- und Künstlerschaft auseinanderzusetzen. 2021 liegt der Fokus auf den Themen Autor*innenschaft und Biografik. Mit unseren Gästen aus Literatur und benachbarten Kunstsparten erkunden wir Tagebücher und Memoiren von Autor*innen, lernen über das Jungsein und das Älterwerden von Künstler*innen, lesen und diskutieren Autofiktionen, fragen nach der Konjunktur des Ichs in der Gegenwartsliteratur, in Sachbüchern, Romandebüts und zeitgenössischer Lyrik und geben umgekehrt dem Kollektiven einen Raum. Literarisch, künstlerisch, diskursiv und wissenschaftlich hinterfragen wir festgefahrene Fremderzählungen von Künstler*innen und stärken emanzipierende Selbsterzählungen.
Zu den geplanten Formaten:
Die ausgewählten Texte werden im Rahmen einer Nachwuchsveranstaltung beim diesjährigen INSERT FEMALE ARTIST-Festival in der Alten Feuerwache Köln gelesen. Die Teilnahme ist honoriert. Die ausgewählten Autor*innen sind eingeladen, am gesamten Festivalprogramm teilzunehmen. Im Sinne des Festivals wollen die Veranstalter*innen Gelegenheiten und Bühnen bieten, um ungehörte, ungelesene Stimmen kennenzulernen. Zudem ist es ihnen ein Anliegen, ein Empowering-Programm für literarisch interessierte Jugendliche zu ermöglichen. Aus diesem Grund ist die Lesung auf dem Festival mit einem Schulbesuch im Rahmen eines Bildungsprogramms verbunden. Gemäß dem Spruch "If you see it you can be it" werden die ausgewählten Autor*innen mit Schüler*innen zusammentreffen, um über das eigene Schreiben, rassistische und diskriminierende Zugangshürden zu sprechen und gemeinsam praktische Strategien für eine wechselseitige Bestärkung zu sammeln. Der Schulbesuch erfolgt in enger Vorbereitung und Absprache mit dem Festivalteam, das organisierend und beratend zur Seite steht. Die Lesung auf dem Festival wird am 25.09.2021 stattfinden. Das Bildungsprogramm ist für den Zeitraum 13.–17.09.2021 geplant. Weitere Lesungstermine werden in Kooperation mit dem Literaturbüro NRW, dem Literaturbüro Ruhr sowie dem Westfälischen Literaturbüro in Unna e.V. geplant und in Absprache mit den Autor*innen festgelegt.
Teilnahmebedingungen:
Deutlich zu lange oder zu kurze Einsendungen werden in der Auswahl nicht beachtet. Alle Bewerber*innen können nur einen Text einreichen. Es ist möglich, sich mit mehreren lyrischen Beiträgen zu bewerben, um die gesetzte Vorlesedauer zu erreichen. Auch in diesem Falle ist nur eine Bewerbung pro Autor*in zulässig. An der Ausschreibung teilnehmen können Autor*innen, die in NRW leben, volljährig sind und die Nutzungsrechte an denen von ihnen eingereichten Texten besitzen. Zur Einreichung zugelassen sind alle, die noch nicht eigenständig publiziert haben, Anthologie- und Zeitschriftenbeiträge zählen nicht dazu. Die eingereichten Texte sollten folgendes Format haben:
• A4-Format, Schriftgröße 12, zusammengefasst als ein PDF.
• Auf den Textseiten darf kein Absender*innen-Name stehen.
• alle Sprachen sind möglich (bei Texten, die nicht auf Deutsch oder Englisch verfasst sind, bitte englische oder und deutsche Übersetzung mitschicken)
Die Bewerbung muss zusätzlich in einem zweiten PDF umfassen:
• Kurzbiografie
• Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
• Formloses Motivationsschreiben (max. 1.800 Zeichen inkl. Leerzeichen) (Wie könnte man den Schulbesuch als angehende*r Autor*in gestalten? Wie kommt man über das Schreiben ins Gespräch? Über welche Themen könnte man mit
Schreibinteressierten und -desinteressierten sprechen?)
Die Einreichung mit dem Betreff "kunstseidenes" bis zum 15. August 2021
bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unter dieser E-Mail-Adresse steht das Festivalteam auch für Rückfragen zur Verfügung.