Ausschreibungen

Literaturwettbewerb 2022 der Gruppe 48

Die Gruppe 48 hat die Ausschreibung für den Wettbewerb 2022 gestartet.
Bis zum 28. Februar 2022 können Autor*innen ab 18 Jahren ihre unveröffentlichten Texte der Gattungen Prosa oder Lyrik einreichen.
Je Autor*in wird ein Prosabeitrag oder ein Lyrikbeitrag akzeptiert, der in einer einzigen Datei zusammengefasst ist. Das Thema ist frei wählbar. Der Prosabeitrag (Umfang mindestens 8.000 und maximal 10.000 Zeichen) besteht aus einem zusammenhängenden Text, der eine abgeschlossene, eigenständige Geschichte beinhaltet. Der Lyrik-Beitrag besteht aus vier Gedichten, die thematisch unabhängig voneinander sind oder einen Zyklus bilden. Von den vier Gedichten des Lyrik-Beitrags dürfen zwei bereits im Internet veröffentlicht sein.
Bei der aktuellen Auflage des Wettbewerbs werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 14.000 Euro vergeben. In beiden Gattungen beträgt der Hauptpreis jeweils 3.000 Euro, hinzu kommen pro Gattung jeweils drei Nominierungspreise zu je 1.000 Euro. Zusätzlich werden ca. 50 Texte in der Buchreihe der Gruppe 48 "Wunderwerk Text", Ausgabe 2022 veröffentlicht.
Zur Endausscheidung am 9. Oktober 2022 im Schloss Eulenbroich in Rösrath werden acht Autor*innen eingeladen, deren Texte im anonymisierten Juryverfahren zuvor aus den Einsendungen ausgewählt wurden. Traditionell werden die Hauptpreisträger*innen bei der Endausscheidung von allen Teilnehmer*innen einschließlich des Publikums gewählt.
Für die Teilnahme an der Ausschreibung ist eine Teilnahmegebühr von 10 Euro zu entrichten. Weitere Informationen zu der Ausschreibung sind unter www.die-gruppe-48.net zusammengefasst.