Ausschreibungen

11. Frau Ava Literaturpreis

Der Frau Ava Literaturpreis, der im April 2023 bereits zum 11. Mal verliehen wird, besteht aus der Statuette „Frau Ava“ des Paudorfer Bildhauers Leo Pfisterer und der Finanzierung von Lesungen und der Fertigstellung eines literarischen Werkes. Die Gesellschaft stellt dafür Mittel in der Höhe von 10.000 € zur Verfügung.
Teilnehmen können alle deutsch schreibenden Schriftstellerinnen, die bisher mindestens einen eigenständigen Lyrik- oder Prosaband in einem Verlag (kein Selbst- oder Eigenverlag) veröffentlicht haben.
Der Preis wird für einen Prosatext vergeben, der sich auf neuartige und innovative Weise in Sprache und Form mit Themen im Spannungsfeld von Spiritualität, Religion und Politik auseinandersetzt und sich an erwachsene und/oder junge Leser:innen wendet. Der eingereichte Text kann eine abgeschlossene Kurzform oder ein Teil eines umfangreicheren literarischen Werkes sein. Er soll 40.000 Zeichen (zehn DIN-A4-Seiten) nicht überschreiten. Die Einreichung erfolgt anonym an die Adresse der Frau Ava Gesellschaft für Literatur, Hellerhof, A-3508 Paudorf. Die Beiträge – in sechsfacher Ausfertigung – werden mit einem Kennwort versehen. Name, Adresse und Biografie beziehungsweise Bibliografie der Einsenderin werden in einem eigenen verschlossenen Umschlag versehen mit dem Kennwort mitgesendet. Einsendeschluss ist der 30. September 2022.
Weitere Informationen über die Gesellschaft, den Preis und ehemalige Preisträgerinnen können der Website www.frauavapreis.at entnommen beziehungsweise unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfragt werden.
Die Ausschreibung findet sich hier.