Ausschreibungen

Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis 2024

In Gedenken an Hans Bernhard Schiff, sein literarisches Werk und sein gesellschaftliches Engagement vergibt die Landeshauptstadt Saarbrücken den Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis. Die eingereichten Beiträge sollen einen inhaltlichen oder persönlichen Bezug zur Großregion SaarLorLux (Saarland, Rheinland-Pfalz, Grand-Est, Luxemburg, deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien) haben.
Das Thema der Einsendungen ist nicht festgelegt. Es können dramatische Texte und Prosatexte eingereicht werden. Lyrik-Einsendungen sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Als Sprachen können Deutsch, Französisch, Luxemburgisch oder eine der regionalen Mundarten gewählt werden.
Die Einreichung soll einen Umfang von vier bis acht Seiten DIN A4 mit je 30 Zeilen zu 60 Zeichen (also zwischen 7.200 und 14.400 Zeichen inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten (Ausschlusskriterium). Die Zeichenzahl des Beitrages inklusive Leerzeichen ist am Ende der Einreichung anzugeben. Pro Person kann nur eine Bewerbung akzeptiert werden. Werke, die bereits veröffentlicht sind (auch im Internet), werden nicht berücksichtigt. Preisträger:innen der letzten zwei Jahre können sich nicht bewerben. Der Preis ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert.
Die Einsendungen sollen in sechsfacher Ausfertigung anonym unter Angabe eines selbstgewählten Kennwortes, welches das Geburtsjahr enthält, eingereicht werden. Den Texten liegt zudem der ausgefüllte Anmeldebogen (zum download unter www.saarbruecken.de/) bei mit dem Kennwort sowie mit Angaben zur Person und zum Bezug zur Großregion SaarLorLux. Einsendungen, die per E-Mail zugesandt werden, können nicht angenommen werden.
Einsendeschluss ist der 22. Juli 2024.
Die Verleihung findet am 28. November 2024 in einer öffentlichen Veranstaltung statt, im Rahmen derer der:die Preisträger:in den ausgezeichneten Text liest.
Der:die Preisträger:in erklärt sich mit der Veröffentlichung des ausgezeichneten Textes in einer Broschüre sowie im Internet einverstanden. Bewerbung / Infos: Katharina Ries, Kulturamt, St. Johanner Markt 24, 66111 Saarbrücken, Tel.: 0681/905-4914, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die vollständige Ausschreibung findet sich hier.