Sonstige Literatur

Ausgewählte Neuerscheinungen westfälischer Autorinnen und Autoren.

Für Recht und Freiheit

Für Recht und Freiheit: Fünf westfälische Passionen

Klaus Goehrke
Für Recht und Freiheit: Fünf westfälische Passionen
agenda, Münster 2017
Unter dem Titel Für Recht und Freiheit legt der Autor fünf Theaterstücke vor, die sich mit besonderen historischen Situationen befassen. Mit dem Untertitel westfälische Passionen weist er auf regionale Einzelschicksale hin, junge Frauen wie Männer, die gegen die jeweilige Herrschaft rebelliert haben. Der Bogen wird von den Wiedertäufern 1534 in Münster über eine „Kindsmörderin“ 1715 in Heeren zur geächteten Tochter eines Königsattentäters 1844 gespannt und weiter von den Kämpfen der Ruhrarbeiter 1920 bei Hamm hin zur Reichs­pogromnacht 1938 in Kamen. Auch seine bereits vorliegenden Theaterstücke wenden sich an die Jugend, so Fundevogel oder Aram und ­Enise oder Jugend ohne Gott.
(Verlagsinformation)

Lara und die freche Elfe. Auf dem Ponyhof

Anja Kiel
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2017
Leserabe - 1. Lesestufe - Mit Bildern von Elke Broska
Laras heimliche Freundin Fritzi ist eine Elfe. Auf dem Ponyhof wollen sie reiten wie echte Pferdemädchen. Ob Mini-Pony Kurt und sein Freund Hermann das auch wollen? Striegeln üben Lara und Fritzi lieber erst mal an den Ziegen.
(Klappentext)

Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler

Anja Liedtke
assoverlag, Oberhausen 2017
Alex in den Bergen, mal oberhalb, mal unterhalb der Baumgrenze. Aber immer orientierungslos und auf der Suche. Wonach sie sucht, weiß sie nicht, bis sie selbst gefunden wird.
Der Musiker David Bowie findet sie in der Nähe seines Hauses, wo sie in ihrem Auto übernachtet. Hieraus entspinnt sich ein berufliches Verhältnis und eine tiefe persönliche und menschliche Beziehung, die in einer gemeinsamen künstlerischen Zukunft endet. Biografie Bowies und Fiktion vereinigen sich in einen mitreißenden Trip, der dem Leser erlaubt, Anteil zu nehmen an einer der größten künstlerischen Persönlichkeiten der Rock-Pop-Geschichte.
(literaturland westfalen)

Die Judenbuche. Nach Annette von Droste-Hülshoff

Claudia Ahlering, Julian Voloj
Knesebeck-Verlag, München 2017
Friedrich Mergel wird in einem westfälischen Dorf geboren und durchlebt nach dem Tod seines Vaters in der sittenstrengen und engen Gesellscaft seine Jugend als Außenseiter. Stück für Stück wird er in die Machenschaften seines Onkels verwickelt, der es mit den neuen Gesetzen nicht so genau nimmt, und auf sein hergebrachtes Recht besteht. Nach dem Mord am Juden Adam unter einer Buche flieht Friedrich zusammen mit seinem einzigen Freund. Die jüdische Gemeinde kauft den Baum und bringt in der Hoffnung auf eine höhere Gerechtigkeit für den ungesühnten Mord den Spruch an: Wenn du dich diesem Orte nahest, so wird es dir ergehen, wie du mir getan hast.
Die berühmte Erzählung "Die Judenbuche" wurde hier meisterhaft als Graphic Novel adaptiert.
(Klappentext)