Die Einrichtung

Die Einrichtung

Das Westfälische Literaturbüro in Unna e. V. (WLB) ist eine Einrichtung der Literatur- und Autor*innenförderung. 1984 als zweites von mittlerweile fünf Literaturbüros in NRW gegründet, nahm es 1985 seine Arbeit auf. Mitglieder des Vereins sind Autor*innen, Freund*innen und Förderer*innen der Literatur, Büchereien, Kulturämter oder andere literarische Institutionen.

Das Profil

Das WLB versteht sich als Lobbyeinrichtung für Literatur und ist mittlerweile eine der wichtigsten literarischen Institutionen des Landes NRW. Es schafft Foren des Dialogs, pflegt den Austausch zwischen Autor*innen und Leser*innen, entdeckt vergessene Autor*innen neu, stellt die Vielfalt der Gegenwartsliteratur vor und unterstützt als Infrastruktureinrichtung Kommunen, freie Träger und Regionen in ihrer Literaturarbeit.

Der Wirkungskreis

Information, Beratung und Weiterbildungsangebote für Autor*innen und literarischen Nachwuchs sowie konzeptionelle Entwicklung und Durchführung von Veranstaltungsprojekten sind die wesentlichen Aufgaben der landesweit arbeitenden Einrichtung. In der Mitte Westfalens gelegen, wirkt es jedoch in besonderem Maße für die Regionen Hellweg, Sauerland, Südwestfalen, östliches Ruhrgebiet und Münsterland.

Die Projekte

Das WLB hat die Federführung für das Netzwerkprojekt literaturland westfalen inne, das es entwickelt hat und dessen Modell in den letzten Jahren Vorbild für Netzwerkarbeit in NRW und darüber hinaus geworden ist. Unter anderem ist das Büro gemeinsam mit dem Bereich Kultur der Kreisstadt Unna Hauptveranstalter der Biennale Mord am Hellweg, Europas größtes internationales Krimifestival. Es betreibt die umfangreiche Literaturdatenbank NRW, bietet in den Sommerferien die Ferienakademie NRW für den literarischen Nachwuchs an, veranstaltet mehrmals im Jahr Fortbildungen für schreibende Erwachsene und richtet Lesungsreihen auch an seinem Sitz, dem Nicolaihaus Unna, aus. Sein quartalsweise bundesweit vertriebenes Mitteilungsorgan LIT°Form besteht seit 1985.

Die Partner*innen

Das Westfälische Literaturbüro kooperiert mit Städten und Gemeinden, privaten Einrichtungen und Förderern oder mit Regionalkörperschaften wie dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Es arbeitet mit Einrichtungen wie Bibliotheken, Volkshochschulen, Kulturämtern und Verlagen, aber auch mit Universitäten oder Rundfunkanstalten, Vereinen oder Autor*innengruppen zusammen.

Regelförderer des Westfälischen Literaturbüros sind das Land Nordrhein-Westfalen, der Regionalverband Ruhr sowie der Kreis und die Kreisstadt Unna. Zudem werden einzelne Projekte des Büros von weiteren Förderern unterstützt.