Ausschreibungen

Stadtschreiberstipendium „Feuergriffel“ 2019

Die Stadtbibliothek Mannheim schreibt zusammen mit dem Förderkreis Stadtbibliothek Mannheim e. V. zum siebten Mal den „Feuergriffel“ aus - das Stadtschreiber-Stipendium für Kinder- und Jugendliteratur. Bewerbungsschluss ist der 28. September 2018.

Weiterlesen

Wortmeldungen-Literaturpreis

Die in Frankfurt am Main ansässige Crespo Foundation lobt zum zweiten Mal den WORTMELDUNGEN-Literaturpreis aus: "WORTMELDUNGEN - Literarisch schreiben. Kritisch verorten."
Der mit 35.000 Euro dotierte Preis zeichnet herausragende literarische Texte aus, die sich mit gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit auseinandersetzen. „(…) die Literatur kann es sein, die der Gesellschaft ihre noch ungelösten Aufgaben stellt“ - im Sinne dieses Zitats von Wolfgang Hilbig möchte WORTMELDUNGEN kritische Positionen zeitgenössischer AutorInnen würdigen und einen interdisziplinären Diskurs anstoßen.
VerlegerInnen, LektorInnen, AgentInnen sowie LiteraturkritikerInnen und -vermittlerInnen sind dazu eingeladen, bis zum 30. September 2018 kurze Texte zu empfehlen und einzureichen. Dies können Essays, Reden, kurze Prosatexte oder Erzählungen sein. Dramatische Texte und Lyrik sowie ausschließlich journalistische Texte hingegen sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Die vollständige Ausschreibung finden Sie unter www.wortmeldungen.org.

Literaturwettbewerb für Jugendliche 2018

Die Jugend-Literaturwerkstatt Graz schreibt den internationalen Literaturwettbewerb für Kinder und Jugendliche in Europa, die in deutscher Sprache schreiben, zum Thema: „Nicht wahr (?)“ aus.
Das Thema soll nur eine erste Anregung sein, der Titel des Textes sollte selbst gewählt werden.
1. und 2. Preis in jeder Altersgruppe sind die Gratis-Teilnahme an der internationalen Werkstattwoche „Schreibzeit“. Die besten Texte werden als Buch und im Internet veröffentlicht. Mitmachen kann, wer in Europa lebt und zwischen 1.10.2000 und 1.10.2010 geboren ist. Die Wertung erfolgt in zwei Altersgruppen (8 bis 13 Jahre und 14 bis 18 Jahre).
Bitte nur getippte Texte (Schreibmaschine oder Computer, min. 12 pt.) einsenden, maximal 60.000 Zeichen inkl. Leerzeichen insgesamt, aber kein Text länger als 25.000 Zeichen. Jedes Blatt im Format DIN A4, ungeheftet und einseitig bedruckt. Nur Kopien, da keine Rücksendung der Texte erfolgt, Texte per E-Mail in der Anlage (Attachment). Bitte keine Gruppenarbeiten einsenden. Die Texte sollten wenn möglich 2018 entstanden sein, und bitte nicht vergessen: Postadresse, Geburtsdatum, Telefonnummer. Beiträge bis zum 30. September 2018 an die Jugend-Literatur-Werkstatt Graz, Elisabethstr. 30, A-8010 Graz, Österreich (E-Mail: nichtwahr(at)literaturwerkstatt.at) senden. Nähere Informationen unter www.literaturwerkstatt.at.

Gartenhaus am Süderwall 2019

Für das Jahr 2019 schreibt die Stadt Otterndorf ein Stipendium für eine Künstlerin bzw. einen Künstler aus dem Bereich der Literatur - gern auch in Verbindung mit Musik, Video oder Foto - aus, die/der während der Sommermonate im Nordseebad Otterndorf, einer niedersächsischen Kleinstadt mit rund 7.100 Einwohnern, leben und arbeiten möchte.
Das Stipendium umfasst kostenloses Wohnen im klassizistischen Gartenhaus am Süderwall sowie Zuwendungen von 900,- Euro monatlich für den Aufenthalt von Mai bis September. Dabei wird der vorwiegende Aufenthalt in Otterdorf (mindestens vier der fünf Monate) erwartet.
Als Voraussetzung für die Bewerbung als Stadtschreiber gilt der Nachweis mindestens einer selbstständigen Veröffentlichung in einem Verlag. Die Bewerbungsunterlagen für das Jahr 2019 (Anschreiben, Vita und max. 10 Seiten Textproben, bitte ungeheftet!) können bis 30. September 2018 gesendet werden an die Stadt Otterndorf, Marktstraße 21, 21762 Otterndorf. Weitere Informationen zum Stipendium "Gartenhaus am Süderwall" erhalten Sie von Frau Heuer unter der Telefonnummer 04751 / 919 102, E-Mail: kultur(at)otterndorf.de sowie im Internet unter www.otterndorf.de.

Literaturpreis der noon Foundation

Die gemeinnützige Stiftung "noon Foundation" schreibt erstmalig einen Literaturpreis aus. Einsendeschluss ist der 30. September 2018.
„Aufstieg durch Bildung“ ist eine komplexe, vielschichtige Thematik jenseits geradliniger Aufsteiger-Erfolgsgeschichten. Erfolge wie Misserfolge, Verluste und Konflikte, Ansehen und Verachtung, Träume und Ängste, Zuversicht und Zweifel, Talent und Unvermögen, Unterstützung und Hindernisse, Zufall und Streben, Fremdheit und Vertrautheit, Revolte und Anpassung stehen oft nebeneinander. Da Jugendliche und Erwachsene nur selten über ihre Herkunft und ihre Erfahrungen sprechen und sich wenig Literatur dieses „Aufsteiger“-Themas angenommen hat, soll die Behandlung dieser Thematik in einem deutschsprachigen Prosatext (Erzählung, Roman) mit einem Preis ausgezeichnet werden.


Weiterlesen

Weitere Beiträge...

  1. Frau Ava-Literaturpreis 2019