Neue Bücher

Ausgewählte Neuerscheinungen westfälischer Autor*innen.

Lesebuch Jay Monika Walther

Lesebuch Jay Monika Walther

Walter Gödden (Hrsg.)
Nylands Kleine Westfälische Bibliothek 114
Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Iris Nölle-Hornkamp
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2022
J. Monika Walther ist eine Nachgeborene, eine Angehörige der sogenannten zweiten Generation, die unmittelbar 1945 geborene Tochter einer Mutter, die Shoah und KZ überlebte, die die Erinnerungen an einen Abschnitt der eigenen und auch der Lebensgeschichte der Tochter bis zu ihrem Tod verweigerte oder zumindest darüber schwieg. Und doch weist die Identitätssuche der Tochter über diese weißen Flecken hinaus, die Realität der deutsch-deutschen Nachkriegsgeschichte bildet einen weiteren Hintergrund der Suche der 1945 in Leipzig Geborenen und der fast unüberwindlichen Hindernisse.

Lesebuch Georg Bühren

Lesebuch Georg Bühren

Walter Gödden (Hrsg.)
Nylands Kleine Westfälische Bibliothek 113
Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Walter Gödden
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2022
Das vorliegende Lesebuch stellt mehrere Schaffensbereiche des Autors vor, die gleichrangig nebeneinanderstehen: Krimi, Lyrik, Hörspiel sowie seine Bühnen- und Fernseharbeit, sei es als Regisseur oder auch als Schauspieler. Als roter Faden ist ein Interesse an dem auszumachen, was inzwischen vielfach (und oft mit Berechtigung) in Verruf gekommen ist, der Begriff ›Heimat‹.

Das Jahr im Brennnesselhemd . Corona-Chroniken

Das Jahr im Brennnesselhemd . Corona-Chroniken

Jutta Krähling
Geest-Verlag, 2022
„Das Jahr im Brennnesselhemd“ - sechzehn Geschichten, basierend auf 102 Interviews mit Menschen aus NRW.
Die Corona-Pandemie hat uns in einem Punkt gleich gemacht: unser aller Leben hat sich verändert. Einschränkungen und Begrenzungen gehören zum Alltag. Doch was für viele Unbequemlichkeiten und Umgewöhnung bedeutet, geht für andere an die nackte Existenz. Wie kommen diejenigen mit den Lockdown-Bedingungen zurecht, die schon vorher zu kämpfen hatten oder die Covid aus der Bahn geworfen hat? Die Geschichten sind so vielfältig wie die Befragten quer durch alle Alters- und sozialen Gruppen. Sie erzählen von Trauer, Mut, Verzweiflung und Rebellion.
(Klappentext)

Lesebuch Monika Littau

Lesebuch Monika Littau

Walter Gödden (Hrsg.)
Zusammengestellt von Marion Gay und Monika Littau
Nylands Kleine Westfälische Bibliothek 115
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2022
Im Lesebuch mit Texten von Monika Littau finden sich thematisch gebündelt Lyrik und Prosa aus dem Werk der aus Dorsten stammenden Autorin. Es geht um Künstlerinnen und ihre Biografie, um das Aufwachsen, Erwachsensein und Altwerden, um Geschichte und Geschichten, um die Welt von unten (Sri Lanka) und die Rückseite des Mondes (China). Marion Gay äußert sich in ihrem Nachwort wie folgt: „Monika Littaus Werk ist vielseitig und wuchert, wohin es die pulsierend-neugierige Autorin treibt. Es kreist um Natur und Vergänglichkeit, um Weiblichkeit inklusive Tochter- und Mutter-Sein, um das Eintauchen mit ganzem Körper und allen Sinnen ins flüchtige, schillernde, pralle Leben.“

 

Wenn alle schweigen

Wenn alle schweigen

Cornelia Ertmer
OCM GmbH, Dortmund 2022
Schonungslos wird vor dem Hintergrund der Kaiserzeit und des I. und II. Weltkriegs die Geschichte dreier Frauen erzählt, die von Glück und Liebe und einem Recht auf Eigenständigkeit träumen.
Drei Generationen, drei Schicksale: Erna, als Frau eines Heuerlings gefangen in den engen sozialen Gesetzen des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Ihre Tochter Martha, die – aus der Sozialgemeinschaft ausgeschlossen – sich dagegen wehrt und entdeckt, dass sie mit ihrem Bestreben nach Eigenständigkeit Mitstreiterinnen hat.
Letztendlich gelingt es aber erst Clara, der Enkelin Ernas, der Tochter Marthas, sich gegen die herrschenden Konventionen aus den Fesseln der traditionellen Geschlechterrolle zu befreien. Sie könnte ein glückliches Leben führen, wären da nicht die Schicksalsschläge, die ihr Mann und Tochter rauben und Jahre vorher die Mutter, die das Geheimnis um die Person ihres Vaters mit ins Grab nimmt. Erst nach dem zweiten Weltkrieg, als erfolgreiche Frau und Mutter, gelingt es ihr, die Spur des Vaters wieder aufzunehmen. Endlich scheint sie am Ziel ihrer lebenslangen Suche …

Drostes Schmerzen

Drostes Schmerzen

Georg Veit
Elsinor Verlag, Coesfeld 2022
Ein Mann taucht auf. Ein unsichtbarer Wiedergänger, der unvermutet vor der Pilgerstätte seiner Jugend steht: dem Rüschhaus der Annette von Droste Hülshoff. Nun beginnt er, Leben und Dichten der großen Autorin auszuforschen, minutiös und mikroskopisch. Und er diktiert seine Beobachtungen einem schreibenden "Herrn", der stumm und schemenhaft im Irgendwo verbleibt. Er schildert die manische Textproduktion der Dichterin, ihre Qualen und Schuldgefühle, ihren Alltag und ihre Umwelt. Doch bald geht es auch um ihn selbst.
Ein poetischer Roman um die Entstehung von Poesie, ein surreales Drama um Manuskripte und Texte, eine Neuinszenierung der großen westfälischen Dichterpersönlichkeit und ihrer Not.

Lesebuch Thomas Kade

Lesebuch Thomas Kade

Walter Gödden (Hrsg.)
Nylands Kleine Westfälische Bibliothek 116
Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Josef Krug
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2022
Kann der Austausch eines Buchstabens, eigentlich nur der Wechsel in der Tonhöhe eines Vokals (von „ü“ auf „i“) bewirken, dass die Welt einem auf einmal in ein anderes Licht getaucht erscheint?… – Die Zauberei ist zu besichtigen in Nächste Leerung, einem frühen Gedicht Thomas Kades, in dem es heißt: „Alle Geheimnisse sind geliftet, / die Welt endlich ohne Falten.“
(Verlagsinformation)

Grosches Gedanken

Grosches Gedanken

Erwin Grosche
Lektora, Paderborn 2022
„Wozu noch Jahresrückblicke schreiben? Eigentlich reichte es, wenn seine Gedanken erhalten blieben. Hiermit geschieht das zum Glück. Danke dafür. Es gibt keine bessere Zeitkapsel. Es steht alles drin, was in den letzten zwei Jahren in Paderborn wichtig war.“
(Hans-Hermann Igges, Nachwort)

Tinten-Wut

Tinten-Wut

Sigrid Drübbisch
OCM Verlag, Dortmund 2022
Sonntagmorgen im Ruhrgebiet. Gleich drei Tote werden nacheinander an verschiedenen Orten in Witten und Bochum gefunden. Karla Lang befindet sich gemeinsam mit ihrem Ehemann auf der Insel Föhr im Urlaub. Mit der Idylle ist es bald vorbei, denn auch in der friesischen Karibik kommt es zu einem Mordfall und die Hauptkommissarin vermutet einen Zusammenhang mit den Fällen in der Heimat. Schon steckt sie in den Ermittlungen, zumal weitere schreckliche Dinge geschehen.
(Klappentext)

Lesebuch Sabine Deitmer

Lesebuch Sabine Deitmer

Walter Gödden (Hrsg.)
Nylands Kleine Westfälische Bibliothek 112
Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Monika Littau
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2022

Sabine Deitmer schrieb deutsche Krimigeschichte. Ende der 1980er Jahre schuf sie mit ihrer Storysammlung „Bye-bye, Bruno. Wie Frauen morden“ (1988) eine neue Gattung: Frauen entledigten sich ihrer nervigen, brutalen oder sonst wie störenden Gatten, Vorgesetzten und Kollegen mit trickreichen Morden – und kamen ungeschoren davon. Das war zur Hochzeit des so genannten Frauenkrimis. Die Kriminalerzählungen erzielten auf Anhieb einen überragenden Verkaufserfolg, der sich mit Deitmers zweitem Erzählband „Auch brave Mädchen tun’s“ (1990) fortsetzte. In ihrem ersten Roman „Kalte Küsse“ (1993) erschuf sie dann die Figur der Kommissarin Beate Stein, die zur Mutter emanzipierter deutscher Fernsehkommissarinnen wurde, die heute serienweise die Fernsehlandschaft bevölkern.
Nach Lebensstationen in Jena und Düsseldorf und nach dem Studium der Anglistik und Romanistik in Bonn und Konstanz arbeitete Deitmer als Lehrerin, freie Übersetzerin und Fachbereichsleiterin in der Erwachsenenbildung. Sie lebte in England, am Bodensee und in Berlin, bevor sie 1978 ins Ruhrgebiet kam, wo sie als freie Schriftstellerin und für die VHS arbeitete. Ihre ersten Texte veröffentlichte sie innerhalb der Frauenbewegung und gemeinsam mit der Gruppe „Frauen schreiben“ im Selbstverlag. Das vorliegende Lesebuch gewährt Einblick in das Schaffen einer „Krimi-Lady“, die 2020 überraschend mit 73 Jahren in Dortmund verstarb.
(Verlagsinformation)