Ausschreibungen

exil-DramatikerInnenpreis 2020

Der exil-DramatikerInnenpreis ist eine Initiative zur Förderung von Gegenwartsdramatik von WIENER WORTSTAETTEN und Schauspiel Leipzig in Kooperation mit Verein exil – zentrum für interkulturelle kunst und antirassismusarbeit. Gesucht werden abendfüllende, noch nicht uraufgeführte Theaterstücke, die sich im weitesten Sinne mit den Themen Identität, Integration und dem Leben zwischen den Kulturen auseinandersetzen. Einsendeschluss ist der 30. April 2020. Weiterlesen

W.-G.-Sebald-Literaturpreis

Die Städte Kempten und Sonthofen, der Markt Wertach und die Deutsche Sebald-Gesellschaft schreiben einen Literaturwettbewerb aus, der mit der Vergabe des W.-G.-Sebald-Literaturpreises abschließt. Der hiermit ins Leben gerufene W.-G.-Sebald-Literaturpreis fordert Schriftsteller*innen auf, sich in ihrer Arbeit mit Fragen und Motiven auseinanderzusetzen, die für Sebalds Schaffen essentiell sind. Einsendeschluss ist der 30. April 2020. Weiterlesen

Nettetaler Literaturwettbewerb 2020

Die Stadt Nettetal schreibt 2020 zum dreizehnten Mal einen Literaturwettbewerb in der Sparte Prosa aus. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben sowie bereits eine Buchveröffentlichung bzw. einen Beitrag in einer Anthologie nachweisen können. Eigenverlag (Self-Publishing) werden ebenso nicht als Nachweis anerkannt wie Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen. Einsendeschluss ist der 10. Mai 2020. Weiterlesen

Essay-Wettbewerb

Das Kommunikationszentrum die börse in Wuppertal und das Literaturbüro NRW schreiben mit Unterstützung von KARUSSELL einen Essay-Wettbewerb aus zum Thema: "Friedrich Engels – Vorgestern, gestern, morgen?" Im Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag von Friedrich Engels zum 200. Mal. Die weltberühmte historische Figur ist der jüngeren Generation eine unbekannte Größe, ein Name nur noch für Geschichtsbücher. Oder haben sein Leben und Wirken doch noch eine Bedeutung für unsere Gegenwart? Einsendeschluss ist der 30. Mai 2020. Weiterlesen

Andreas-Gryphius-Preis

Der große Literaturpreis der KünstlerGilde e.V. wird seit 1957 vergeben und zeichnet Autor*innen aus, deren Veröffentlichungen in Prosa, Lyrik, Drama, Essay, Hörspiel, Drehbuch u.a. die deutsche Kultur in Mittel- und Südosteuropa reflektieren oder zur Verständigung zwischen Deutschen und ihren östlichen Nachbarn beitragen. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2020. Weiterlesen