Ausschreibungen

Tapetenwechsel – Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch

Das Förderprogramm "Tapetenwechsel – Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch" ist eine Form der Schriftsteller*innenförderung, die es Autor*innen aus Deutschland ermöglicht, sich während eines Aufenthalts in Tschechien ganz ihren künstlerischen Tätigkeiten zu widmen. Für das Jahr 2021 wird ein vierwöchiges Aufenthaltsstipendium vom 1. – 31. Mai in Prag vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2021. Weiterlesen

Werkstipendien des Deutschen Literaturfonds e. V.

Der Deutsche Literaturfonds e.V. vergibt Werkstipendien für Autor*innen zur Förderung eines literarisch hochrangigen Projekts. Bewerben können sich Autor*innen, die bereits ein von ihnen nicht selbst finanziertes eigenständiges literarisches Buch in einem deutschsprachigen Verlag veröffentlicht haben. Die nächste Einreichefrist endet am 31. Januar 2021. Weiterlesen

Ludwig-Harig-Stipendium

Das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes schreibt das Ludwig-Harig-Stipendium als Reise- und Recherchestipendium für Nachwuchsautor*innen aus. Bewerbungsende ist der 31. Januar 2021. Weiterlesen

"Lost"-Gedicht-Remake-Wettbewerb

Für den Wettbewerb der Fremdsprachenschule "Sprachenschiff" in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro NRW e.V. werden lyrische Texte/Gedichte in deutscher Sprache gesucht, die das Gedicht "Lost" von David Wagoner als Ausgangspunkt und Inspiration nehmen.
Teilnahmeberechtigt sind alle jungen Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren. Frist für die Online-Einreichung ist der 12. Februar 2021. Weiterlesen

Literaturwettbewerb 2021 der Gruppe 48

Zum Literaturwettbewerb 2021 der Gruppe 48 können Autor*innen unveröffentlichte deutschsprachige Texte der Gattung Prosa oder Lyrik einreichen. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2021. Weiterlesen